Verfasst von: hmichel777 | 19. Oktober 2010

Tiere in Gefahr

Eigentlich wollten wir Freitag wieder einen XXXL-Schnitzeltag einlegen. Das von uns erwählte Lokal hatte allerdings auch einige Besonderheiten auf der Karte, so dass letztlich ein Känguru dran glauben musste und irgendein Kudu hüpft jetzt auf drei Beinen durch die Savanne.

Kudu

400 g Kudu

600 g Känguru

Das Essen war geschmacklich wirklich klasse. Wir haben da in einem einschlägig bekannten XXL-Lokal ja auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Obwohl die Portionen etwas kleiner waren (wir hatten auf die Mammutportionen verzichtet), sind wir doch alle satt geworden. Ein kleines Eis am Schluss war ja schließlich auch noch drin.

Beim nächsten mal bestellen wir uns ein Zebra, denn das Essen war so gut und die Speisekarte bietet noch so viele spannende Gerichte, dass wir wiederkommen werden. Wernswig ist ja auch eigentlich gleich um die Ecke.

… ach ja: meine Mitfahrer mussten natürlich erdulden, dass ich fünf mal unterwegs für diese Döschen am Wegesrand anhalten musste und seltsame Wege gefahren bin, um nach Wernswig zu kommen 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: