Verfasst von: hmichel777 | 10. Februar 2014

Geocaching, wie es früher war!?

Eben kommt eine Publish-Mail rein (GC4YAWD), da schießt mir der Gedanke durch den Kopf, dass neuerdings das Geocaching so ein bischen wie früher ist.

Seit in meiner 25km-Homezone Caches nur noch am äußeren Rand zu finden sind – Ignorelist sei Dank 😉 – ist jede neue Dose fast so ein Erlebnis, wie in der Zeit als ich mit dem Cachen anfing. Damals gab es in diesem Umkreis nur 5 Dosen und die hatte ich nach kurzer Zeit gefunden. Jede neue Dose wurde begrüßt, als gäbe es kein Morgen 😀

Auch diese neue Dose rief dieses Gefühl hervor. Noch dazu liegt sie im Wald und die Beschreibung lässt erwarten, dass es etwas schönes zum Ansehen gibt.

Fast wie früher… aber nur fast, denn früher wäre es eine große Dose, vielleicht eine Munitionskiste o. ä., gewesen und kein Mikro 😉 aber ich will ja nicht undankbar werden, bedanke mich für die neue Dose und freue mich jetzt schon auf den Spaziergang und den Fund.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: